Von Graz lernen – Studienreise zur Sozialraumorientierung

Mit 14 Vertretern aus deutschen Kommunalverwaltungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen reisten wir jetzt drei Tage in die Stadt Graz, um vor Ort zu erfahren, wie die Stadt das Konzept der Sozialraumorientierung in der Kinder- und Jugendhilfe umsetzt. Grundprinzipien des Konzepts sind u.a., dass Kinder und Jugendliche ressourcen- und willensorientiert in ihrer Lebenswelt unterstützt und nicht als „Fälle“ behandelt werden und dass Vertreter von […]

Bürgertag in Gütersloh: ein Fest für die Zivilgesellschaft

Von der Bühne schallt Musik, an den Ständen rund um den Dreiecksplatz sind viele Menschen im Austausch. Die Bertelsmann Stiftung hat anlässlich ihres 40. Geburtstags gemeinsam mit der Stadt Gütersloh, dem Verein Michaeliswoche und der Gütersloh Marketing GmbH einen Bürgertag organisiert mit dem Ziel, das bürgerschaftliche Engagement vor Ort, das oft als selbstverständlich hingenommen und selten hervorgehoben […]

Webinar bildet Startschuss zur Studienreise

Das Konzept der Sozialraumorientierung in 30 min. erklären? Für Prof. Wolfgang Hinte war dies heute kein Problem. Der emeritierte Professor der Uni-Duisburg Essen und Leiter des dortigen Instituts für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung (ISSAB) gilt als Experte auf dem Gebiet. Er hat schon zahlreiche Kommunen in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland zum sozialraumorientierten Arbeiten beraten […]

zu Gast beim Bürgerfest des Bundespräsidenten

Der Bundespräsident lädt jedes Jahr zum Bürgerfest ein – Freitags werden mehr als 4000 geladene Engagierte aus der ganzen Republik empfangen, Samstags öffnet das Schloss Bellevue die Tore für alle interessierten Bürger. Mit dem Fest würdigt der Bundespräsident die Leistung der vielen Millionen Engagierten in Deutschland. Zudem bietet das Fest eine gute Gelegenheit, rund um das Thema Engagement zu informieren und  ins Gespräch zu kommen, […]

Was Quartiersarbeit leisten kann

Um ein Quartier nachhaltig zu gestalten, benötigt es seitens des Quartiersmanagements unterschiedliche Kompetenzen: Verantwortliche sind gefragt, Visionen für das Zusammenleben zu entwickeln, Beteiligte aus Verwaltung, Zivilgesellschaft und der Wirtschaft dazu zu koordinieren und Ideen zu konkretisieren, wie sich weitere Partner – vor allem Engagierte – für die Quartiersarbeit gewinnen lassen. All diese Aufgaben zusammen sind oft gar nicht so einfach zu bewältigen bzw. benötigt […]

Netzwerkmanagement in der Ausbildung – gute Beispiele und Nachholbedarf

Die Arbeit in Netzwerken nimmt in immer mehr Bereichen der Arbeitswelt zu – auch im kommunalen Kontext. Netzwerkarbeit erfordert dabei spezielle Kompetenzen, erfordert es doch eine spezifische Arbeitsweise, z.B. tritt Kooperation an die Stelle von Hierarchie. Wir haben uns gefragt, inwiefern Beschäftigte aus der Kommunalverwaltung und von gemeinnützigen Organisationen aktuell auf die Arbeit in Netzwerken […]

Mein Schreibtisch

Praktikum in der Bertelsmann Stiftung – Mein Resümee

Schon fast einen Monat ist es her, dass mein Praktikum im Projekt “Synergien vor Ort” zu Ende gegangen ist – Höchste Zeit also, meine drei Monate bei der Bertelsmann Stiftung noch einmal Revue passieren zu lassen! In guter Stiftungsmanier frage ich mich nach Ende des Praktikums natürlich nach der Wirkung: Was habe ich erlebt? Was […]

Gemeinsam Bürgerschaftliches Engagement im Ruhrgebiet stärken

Diese Woche war ich bei der ersten Veranstaltung des Stiftungsnetzwerks Ruhr. Das Netzwerk, das sich im November 2016 mit über 50 Stiftungen konstituiert hat, basiert auf der Prämisse, dass sich gesellschaftliche Herausforderungen nur gemeinsam bewältigen lassen. Bei dem Treffen in Bochum ging es jetzt darum, die geplante Zusammenarbeit der Stiftungen in den Feldern „Bildung“, „Stadtteil- und Quartiersentwicklung“, „Engagement und Bürgergesellschaft“ […]

Studie „Feldvermessung“ erschienen

Heute haben wir die Studie „Feldvermessung“ veröffentlicht. Die Geschäftsstelle ZiviZ im Stifterverband untersucht darin die Beiträge der Sektoren Staat, Markt und Zivilgesellschaft in den Handlungsfeldern der (offenen) Kinder- und Jugendarbeit und der (offenen) Altenhilfe – und hier konkret in den Bereichen: Angebote, Finanzen, Personalstruktur, Engagement. Unsere Annahme war, dass der Dritte Sektor – und insbesondere das freiwillige Engagement […]

Bahn am Freitag nach dem Unwetter

Mobilität in unserem Job: Ohne die Bahn geht’s nicht – mit manchmal auch nicht

Eigentlich hätte ich am Freitag zwei Termine in Berlin gehabt. Darunter ein Workshop mit Wikimedia und dem BBE zum Thema digitales Engagement. Ein spannendes und neues Thema, das viele offene Fragen aufwirft. Leider hat mir das Unwetter des Vortags aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. So saß ich bereits am Donnerstag Abend über zwei Stunden in Bielefeld fest […]