Andrea Walter

Dr. Andrea Walter

Der Studentenjob bei der Lokalzeitung war es, der bei Andrea Walter nachhaltig das Interesse an der Auseinandersetzung mit Zivilgesellschaft im kommunalen Kontext weckte. In sechs Jahren freier Mitarbeit in ihrer Heimatstadt Lippstadt lernte sie von den Schützenvereinen bis zu den Wohlfahrtsverbänden sämtliche Ausprägungen, aber auch Potentiale und Problemlagen lokaler Zivilgesellschaft kennen.

Im Anschluss an ihr Studium der Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und des Öffentlichen Rechts hat sie sich dann umfassend aus wissenschaftlicher Perspektive mit der Rolle von Zivilgesellschaft und ihrem sich wandelnden Verhältnis zu Kommune/Staat befasst: Am Institut für Politikwissenschaft an der WWU Münster arbeitete sie u.a. in EU- und BMFSFJ-geförderten Forschungsprojekten und im Rahmen ihrer Doktorarbeit zu folgenden Fragestellungen: Wie kann lokale Zivilgesellschaft helfen, Auswirkungen sozialer Ungleichheit in europäischen Kommunen zu bewältigen? Wie prägen Kommunalsysteme das Rollenverständnis von Kommunalverwaltungen in zivilgesellschaftlichen Beziehungen – Deutschland und die USA im Vergleich? Welche Unterstützungsstrukturen benötigen Sozialunternehmer in Europa und wie gestalten sich Arbeits- und Aufstiegsbedingungen von Frauen im NPO-Sektor in Deutschland?

Während die wissenschaftliche Arbeit mit der Entwicklung von Handlungsempfehlungen aufhört, beginnt die Stiftungsarbeit hier erst. Seit 2016 arbeitet Andrea als Project Managerin im Projekt „Synergien vor Ort“ daran mit, Werkzeuge und Handlungswissen für Praktiker aus Kommunen und Zivilgesellschaft zu entwickeln bzw. aufzubereiten, um diese in ihrer Arbeit vor Ort passgenau zu unterstützen.


Die letzten Beiträge

Gemeinsam Bürgerschaftliches Engagement im Ruhrgebiet stärken

Diese Woche war ich bei der ersten Veranstaltung des Stiftungsnetzwerks Ruhr. Das Netzwerk, das sich im November 2016 mit über 50 Stiftungen konstituiert hat, basiert auf der Prämisse, dass sich gesellschaftliche Herausforderungen nur gemeinsam bewältigen lassen. Bei dem Treffen in Bochum ging es jetzt darum, die geplante Zusammenarbeit der Stiftungen in den Feldern „Bildung“, „Stadtteil- und Quartiersentwicklung“, „Engagement und Bürgergesellschaft“ […]

Studie „Feldvermessung“ erschienen

Heute haben wir die Studie „Feldvermessung“ veröffentlicht. Die Geschäftsstelle ZiviZ im Stifterverband untersucht darin die Beiträge der Sektoren Staat, Markt und Zivilgesellschaft in den Handlungsfeldern der (offenen) Kinder- und Jugendarbeit und der (offenen) Altenhilfe – und hier konkret in den Bereichen: Angebote, Finanzen, Personalstruktur, Engagement. Unsere Annahme war, dass der Dritte Sektor – und insbesondere das freiwillige Engagement […]

Collective Impact Forum Boston 2017

Zu Gast beim Collective Impact Forum in Boston

Vom 23. bis 25. Mai fand in Boston jetzt zum erneuten Mal das Collective Impact Forum statt – und ich durfte teilnehmen. Collective Impact gilt vor allem dann als Chance, wo herkömmliche Kooperationsformen zu kurz greifen oder nicht ausreichend sind. Der Collective Impact Ansatz liefert einen Rahmen, wie sektorübergreifende Zusammenarbeit gelingt. Dabei ist die Annahme […]

Workshop beim Stiftungstag Osnabrück

Zusammen sind wir stark?! – Unser Workshop beim Stiftungstag in Osnabrück

Was passiert, wenn sich Löwen, Affen und Kleintiere mit multipler Persönlichkeit um das Wasser streiten?  Das war zwar nicht die Frage unserer heutigen Veranstaltung, aber eigentlich hätte sie genau so lauten können. Nun, zum Hintergrund: Wir hatten vor Kurzem eine Studie zur Jugendarbeit „zwischen Kooperation und Koexistenz“ veröffentlicht. Nun haben wir zum Stiftungstag geladen, diese und ihre Kernfragen mit […]

Zweiter Engagementbericht

Diskussion zum zweiten Engagementbericht im BBE

Heute waren Andrea und ich bei einer Diskussion des zweiten Engagementberichts, zu der die AG Zivilgesellschaftsforschung des BBE eingeladen hat. Prof. Klie hat zunächst den Prozess und die Ergebnisse des Berichts erläutert. Dr. Jan-Hendrik Kamlage und Dr. Thomas Röbke haben anschließend kommentiert. Da der Bericht noch nicht öffentlich zugänglich war, fiel die Auseinandersetzung im Plenum […]

Studie Kooperation Titelbild

Studie „zwischen Kooperation und Koexistenz“ veröffentlicht

Heute ist die Studie „Verwaltung und Zivilgesellschaft zwischen Kooperation und Koexistenz“ erschienen. Vielen Dank an Dr. Holger Krimmer und Magdalena Skurnog von der Geschäftsstelle ZiviZ im Stifterverband. Die beiden haben mittels qualitativer Interviews untersucht, wie Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunalverwaltung und von freien Trägern in den Handlungsfeldern der (offenen) Kinder- und Jugendarbeit und der (offenen) […]