Zweites Modul der Fortbildung für Netzwerkkoordinatoren

Am 15. und 16. Januar fand das zweite Modul unserer Fortbildung für NetzwerkkoordinatorInnen statt. Diesmal waren die zentralen Themen der Aufbau von Netzwerken, das Stakeholdermanagement sowie Wirkungsorientierung.

Hierzu gab es wieder eine Reihe von Inputs durch Herrn Prof. Schubert, die sowohl theoretisch fundiert als auch praxisnah waren. Der Einblick in die Praxis wurde zudem noch durch einen Bericht von Frau Hartmann, Geschäftsführerin des REGSMAN (Regionale Netzwerk für soziale Arbeit in München) aus München ergänzt. Wie auch bei den anderen Fortbildungsveranstaltungen führte uns Herr Titz durch die zwei Tage und es gab auch noch zwei Besucher: Zum einen Herrn Jäger, Leiter des Bereichs Fortbildungen am niedersächsischen Studieninstitut, um über ein mögliches Angebot der Fortbildungen durch das Institut zu sprechen sowie Herrn Prof. Fischer von der Fachhochschule Erfurt, der derzeit eine Studie zum Thema Wirkungsorientierung in Netzwerken durchführt.

Obwohl leider mehrere Teilnehmerinnen krankheitsbedingt absagen mussten, war es wieder eine sehr gute und lebendige Runde und ich bin schon sehr gespannt auf die finale Auswertung. Bis dato zeigen die Rückmeldung aber bereits, dass derartige Fortbildungen einen hohen Bedarf in Deutschland haben und auch der Austausch sehr wichtig ist.

Herzlichen Dank an all, die mitgewirkt haben!



Kommentar verfassen