Fortbildung Netzwerkmanagement für Koordinatoren gestartet

Am vergangenen Donnerstag und Freitag hat das erste Modul zur Fortbildung im Netzwerkmanagement für Koordinatoren stattgefunden. 22 Teilnehmerinnen aus Kommunalverwaltung, gemeinnützigen Organisationen und der freien Wohlfahrt  waren dabei.

Im ersten Modul ging es  vor allem um das Grundverständnis, die Haltung, Kompetenzen und die Rolle des Koordinators, was von Herrn Prof. Schubert und Herrn Titz durch Vorträge aber vor allem auch viel Gruppenarbeit und das Netzwerk-Karussell  vermittelt und erlebbar gemacht wurde. Diesmal waren wir im Leonardo Hotel in Hannover, direkt am Tiergarten.

Die ersten Rückmeldungen der Teilnehmerinnen erschienen mir dabei sehr positiv und zugleich erwartungsvoll für die folgenden Module, denn an Fragen und Problemstellungen mangelte es den TeilnehmerInnen nicht. Ausgehend vom Bedarf nach klaren Begriffen und Definitionen über Themen wie Kommunikation, Ressourcen, Motivation, Umgang mit Konkurrenz und Schaffung von Verbindlichkeit in Netzwerken bis hin zum Umgang mit der eigenen Überforderung wurde die ganze Bandbreite von Herausforderungen angesprochen.

Ich bin gespannt und hoffe, dass wir die Erwartungen erfüllen können.

Hinzufügen muss ich noch, dass wir alles unternehmen werden, die Fortbildungen auch im nächsten Jahr nochmal und möglichst mehrfach anzubieten. Wir hatten über 200 Interessenten und es schmerzt sehr, hier zunächst enttäuschen zu müssen. Wir arbeiten dran!



Kommentar verfassen