Workshop CI beim AK Soziales

Collective Impact Workshop beim Arbeitskreis Soziales des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

Heute haben wir gemeinsam mit Bettina Windau, der Direktorin unseres Programms, einen Workshop beim Jahrestreffen des Arbeitskreises Soziales in Hamburg durchgeführt. Das Treffen im Alsterdorf stand unter dem Motto „Vernetzt Handeln – Viele Köche an einem Brei oder innovative Fusion Küche“? Wir haben in unserem Workshop den Collective Impact Ansatz vorgestellt, der Anhaltspunkte dafür gibt, wie Akteure aus unterschiedlichen Sektoren wirksam miteinander kooperieren können. Da es in unserem Projekt auch im Schwerpunkt um Vernetzung und Kooperationen geht, konnten wir einige Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit unseren Modellkommunen einfließen lassen und berichten, wo die Vertreterinnen und Vertreter aus Kommune und Zivilgesellschaft jeweils Chancen und Herausforderungen sehen. Aber auch die individuellen Erfahrungen der Workshop-Teilnehmenden zum Thema Kooperationen hat uns sehr interessiert. So hatten wir ausreichend Zeit für Gruppenarbeit eingeplant, in der wir vor allem die Aspekte Wirkung, Finanzierung und Ziele noch einmal vertiefend diskutiert haben.

Der Arbeitskreis Soziales ist beim Bundesverband Deutscher Stiftungen angesiedelt und agiert als Plattform für Vernetzung, Austausch und Information für Sozialstiftungen. Der Arbeitskreis gehört zu den größeren des Bundesverbands. Dies ist nicht verwunderlich, schließlich ist jede zweite Stiftung in Deutschland im Bereich Soziales tätig.



Kommentar verfassen